Leichte Sprache

Wohngruppe Graurheindorf

  • Haus St. Agnes
  • Gemeinsam im Aufenthaltsraum
  • Gemeinsam kochen
  • Zwei verstehen sich
Leichte Sprache
Leichte Sprache

Wohngruppe Graurheindorf

Leben im Haus St. Agnes

Die Wohngruppe Graurheindorf wurde im April 2016 eröffnet. Sie befindet sich in der vierten Etage im Haus St. Agnes. Das Haus St. Agnes des Pflegewerks Bonn ist eine Einrichtung der Altenhilfe. Alle Angebote der Altenhilfe können gleichberechtigt genutzt werden wie die Cafeteria, das Speiseangebot, der Innenhof und der Garten. So wird Inklusion zu einer alltäglichen Erfahrung. In der Wohngruppe leben 15 Bewohnende in einer lebendigen Gemeinschaft. Sie erhalten Unterstützung bei einer möglichst selbstständigen und selbstbestimmten Lebensführung. Die Wohngruppe ist für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer geeignet.

Angebot

Die Mitglieder der Wohngruppe gestalten ihr Leben größtenteils sehr selbstständig. Tagsüber sind alle Bewohnenden in verschiedenen Werkstätten beschäftigt. Abends und am Wochenende bieten unterschiedliche Freizeitangebote den Rahmen für gemeinsame Aktivitäten. So basteln die Bewohnenden gerne gemeinsam, treffen sich im Wohnraum zum Fernsehen, zum Kochen oder um miteinander zu reden. Mehrmals pro Woche kaufen die Bewohnenden frische Lebensmittel für die ganze Wohngruppe ein. Regelmäßig findet das so genannte Bewohner-Meeting statt, bei dem gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge geplant werden, aber auch Themen des Alltags besprochen werden können. Der Umgang zwischen Mitarbeitenden und Bewohnenden findet auf Augenhöhe statt, wobei die besonderen Wünsche und Vorstellungen jedes Einzelnen große Berücksichtigung in der täglichen Arbeit finden. Neben dem familiären Charakter bleibt so auch Raum für sehr individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.

Lage

Die Wohngruppe liegt zentral im nördlichen Bonner Stadtteil Graurheindorf. Bus- und Bahn-Haltestellen befinden sich direkt vor der Tür. Innerhalb von zehn Minuten gelangen die Bewohnenden so in die Innenstadt. Mehrere große Supermärkte sind gut zu Fuß oder alternativ mit der Bahn zu erreichen. Arztpraxen und eine Apotheke gibt es in der direkten Umgebung, die Hausärztin bietet auch Hausbesuche an.

Fakten

  • Wohnstätte eröffnet 01.04.2016
  • Zentrale Lage in Bonn-Graurheindorf, Bus und Bahn
  • Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten in der direkten Umgebung
  • Nähe zum Rheinufer bietet Ausflugsmöglichkeiten
  • 15 erwachsene Bewohnende
  • 15 Einzelzimmer von 14-23 m²
  • 9 Zimmer mit Einzel-Bad, 6 mit Tandem-Bad
  • Ausstattung: Telefon auf den Zimmern, Kabelanschluss, WLAN im Gemeinschaftsraum
  • 1 großer Gemeinschaftsraum mit TV und Wohnküche
  • 1 separater Gemeinschaftsraum für verschiedene Freizeitangebote
  • 4. Etage über dem Haus St. Agnes, mit dem Aufzug erreichbar
  • Garten und Innenhof des Haus St. Agnes zur Mitnutzung
  • Alle Angebote des Haus St. Agnes wie Cafeteria und Speiseangebot zur Mitnutzung

Video: Wohnen bei der Lebenhilfe

Die Wohn-Gruppe Grau-Rheindorf

Die Wohn-Gruppe ist in Grau-Rheindorf.
Im Haus Sankt-Agnes.
Die Wohn-Gruppe ist im vierten Stock-Werk.
15 Menschen wohnen hier.

Das Haus Sankt-Agnes ist von der Bonner Alten-Hilfe.
Das Essen und den Garten können
unsere Bewohner mit nutzen.
Es gibt auch ein Cafe im Haus.
Dort kann man hingehen und sich treffen.

Wie sieht es hier aus?

Es gibt 15 Einzel-Zimmer mit Bade-Zimmer.
Einen Gemeinschafts-Raum ohne Fernseher.
Und einen Gemeinschaft-Raum mit Fernseher
und Küche.

Eine Bus-Halte-Stelle
und eine Bahn-Halte-Stelle sind direkt vor der Tür.
Von hier ist man ganz schnell in der Innen-Stadt.

Adresse

Visualisierung nach © bikablo

Haus Sankt Agnes
Graurheindorfer Straße 151
53117 Bonn

Telefon-Nummer: 02 28 - 92 63 76 20

Willkommen im Wir.

Lebenshilfe Logo

Wir, die Lebenshilfe Bonn, sind ein gemeinnütziger Verein, der im Jahre 1959 von Eltern geistig behinderter Kinder und interessierten Fachleuten in Bonn gegründet wurde. Die Lebenshilfe Bonn berät, begleitet und fördert Menschen mit einer geistigen Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf.

Wir bieten vielfältige Angebote von frühster Kindheit bis ins hohe Alter. Diese sind so vielfältig wie die individuellen Wünsche und Bedürfnisse jedes Menschen. Sie richten sich an Menschen mit Behinderung sowie an deren Eltern, Angehörige und Bezugspersonen.

Wer wir sind