Leichte Sprache

Freie Stellen

Sinnvoll arbeiten

Mit unseren vielfältigen Angeboten gehören wir in der Behindertenhilfe zu den Marktführern in Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.

Mitglied werden

Willkommen im Wir

Unsere Mitglieder fördern durch ihr Engagement und ihren Mitgliedsbeitrag die Arbeit des Vereins. Werden auch Sie Mitglied und helfen.

Titelblatt Stiftungsbroschüre

Stiften wirkt

Damit aus Plänen Taten werden

Menschen jeden Alters mit geistiger Behinderung wirksam zu helfen, ist Aufgabe und Ziel der Stiftung der Lebenshilfe Bonn. Sprechen Sie uns an!

Leichte Sprache
Leichte Sprache

Lebenshilfe Bonn – wir beraten, begleiten und fördern

Von frühester Kindheit bis ins hohe Alter berät, begleitet und fördert die Lebenshilfe Bonn Menschen mit einer geistigen Behinderung oder Unterstützungsbedarf mit vielfältigen Angeboten und Diensten.

Wir setzen uns für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen ein, unabhängig von Art und Schwere der Behinderung. Wir begleiten, leiten an und geben Hilfe zur Selbsthilfe. Wir respektieren die individuelle Persönlichkeit mit ihrer Lebensgeschichte und ermöglichen dadurch Selbstbestimmung und Privatsphäre.

Wir setzen die UN-Konvention zielgerichtet um und beteiligen uns aktiv an der Gestaltung von Inklusion. Dabei richten wir unseren Blick auf Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf. Wir achten die Würde der Menschen mit Behinderung und haben Vertrauen in ihre individuellen Fähigkeiten. Wir begleiten Menschen bei ihrer individuellen Lebensgestaltung.

Gründung 1959

Als gemeinnütziger Verein wurde die Lebenshilfe Bonn im Jahre 1959 von Eltern geistig behinderter Kinder und interessierten Fachleuten gegründet. Heute ist die Lebenshilfe Bonn ein anerkannter Träger von ambulanten, teil- und vollstationären Einrichtungen sowie Freizeit-, Erholungs- und Bildungsangeboten für Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit Behinderung. Bei uns arbeiten fast 600 Beschäftigte in Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis. Die Integration der behinderten Menschen und ihrer Angehörigen in die Arbeit der Lebenshilfe Bonn wird großgeschrieben. Wir berücksichtigen die Wünsche, die durch die Bewohnerbeiräte, den Lebenshilferat und die Elternbeiräte an uns heran getragen werden. Auch bieten wir breite Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement.

Angebote

  • Frühförderzentrum
  • Ambulante Dienste
  • Pflegeberatung für Familien mit Kindern
  • Kindergärten
  • Wohnstätten und Ambulant unterstütztes Wohnen
  • Werkstätten
  • Beratung und Betreuung
  • Bildung und Freizeit

Das Besondere der Lebenshilfe Bonn ist, dass hier multifunktionelle Teams von Krankenpflegern, Sozialarbeitern, Pädagogen, Heilerziehungspflegern und Erziehern zur bestmöglichen Unterstützung der Menschen mit Behinderung eng zusammen arbeiten. Unsere Mitarbeitenden sind Expertinnen und Experten, die regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen.

Historie

Vom Elternverein zum Marktführer in der Behindertenhilfe

1959 - Die Lebenshilfe Bonn wurde als gemeinnütziger Verein von Eltern geistig behinderter Kinder und interessierten Fachleuten in Bonn gegründet.

1960 - Gründung einer Tagesbildungsstätte mit ganztägigem Unterricht

1961 - Eröffnung des ersten Lebenshilfe- Sonderkindergartens

1969 - Eröffnung der bundesweit ersten pädagogischen Frühförderstelle

1974 – Eröffnung der Bonner Werkstätten in Bornheim-Hersel
Eintrag der Gesellschaft in das Handelsregister. Der Verein Lebenshilfe Bonn ist Hauptgesellschafter.

1999 – Gründung der Stiftung Lebenshilfe Bonn

2006 – Gründung der Lebenshilfe Bonn gGmbH als heutiger Träger der Einrichtungen im Kinder- und Jugendbereich

2009 – Die Lebenshilfe Bonn feiert ihr 50-jähriges Bestehen

Heute - Die Lebenshilfe Bonn ist Trägerin von sechs Wohnheimen und vier Außenwohngruppen, dem Ambulant Unterstützen Wohnen, einer Heilpadagogischen und einer Integrativen Kindertagesstätte, einem Frühförderzentrum, einer Heilpädagogischen Familienhilfe, den Familienunterstützenden Diensten, der Schulbegleitung, den Freizeitmaßnahmen, dem Reisedienst sowie dem Ambulanten Pflegedienst und der Pflegeberatung für Familien mit Kindern.

Gesellschaftliche Ziele

Über unsere tägliche Arbeit hinaus setzt sich Lebenshilfe Bonn für die gesellschaftliche Anerkennung unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Behinderung ein. Denn für uns ist eine Behinderung Ausdruck der Vielseitigkeit des menschlichen Lebens, die den Wert dieses Lebens in keiner Weise herabsetzt, sondern im Gegenteil unsere Gesellschaft bereichert. Wir sind dem Leitgedanken der Inklusion verpflichtet und wirken aktiv daran mit, diesen in der Gesellschaft zu verankern.

 

 

Die Lebenshilfe Bonn

Für wen sind wir da?
Die Lebenshilfe Bonn ist für
Menschen mit geistiger Behinderung da.
Egal wie alt die Menschen sind.
Die Lebenshilfe Bonn ist auch für
die Eltern und Angehörigen da.
Es gibt viele Angebote und Hilfen.
Wir beraten Menschen mit und ohne Behinderung.


Was wollen wir?

Wir von der Lebenshilfe Bonn wünschen uns
eine offene Gesellschaft.
Das heißt wir wollen uns dafür einsetzen
dass niemand ausgegrenzt wird.
Egal ob er eine Behinderung hat oder nicht.
Menschen mit und ohne Behinderung
sollen miteinander leben.
Jeder gehört in der Gesellschaft dazu.
Das nennt man auch In-klu-sion.
Dafür machen wir uns seit vielen Jahren
in der Lebenshilfe Bonn stark.


Was bieten wir an?

Bei uns gibt es verschiedene Einrichtungen und Hilfen.
Zum Beispiel gibt es eine Frühförderung
für Babys und kleine Kinder.
Außerdem haben wir zwei Kinder-Gärten.
Bald haben wir noch einen neuen Kinder-Garten.
Alle sind in-klu-sive Kinder-Gärten.
Wir haben auch ambulante Dienste
die Familien und Kinder und Jugendliche
mit Behinderung unterstützen.
Bei den ambulanten Diensten
kann man auch seine freie Zeit verbringen.
Dort gibt es ein großes Angebot.

Wir unterstützen auch erwachsene Menschen
mit geistiger Behinderung.
Man kann sich beraten lassen
wenn man von zu Hause ausziehen möchte.
Das nennt man auch Ko-Ko-Be.
Man kann in einer Wohn-Stätte
von der Lebenshilfe wohnen.
Dort zieht man hin wenn man
mehr Unterstützung braucht.
Oder man geht zum
Ambulant-Unterstützten-Wohnen.
Hier bekommt man ein bisschen Unterstützung
Wenn man in einer eigenen Wohnung lebt.

Wir haben auch einen eigenen Pflege-Dienst.
Der hilft, wenn man mal krank ist.
Der Pflege-Dienst kommt zu einem nach Hause.


Videos der Lebenshilfe Bonn

Mit den beiden Videos über die Kita "Rasselbande" und "Wohnen" geben wir einen kleinen Einblick in unsere Arbeit. Weitere Videos folgen in Kürze.

Kindertagesstätte "Rasselbande"

Wohnen bei der Lebenhilfe Bonn

Kontakt

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bonn e.V.

Kessenicher Straße 216
53129 Bonn

Tel.: 02 28 - 555 84 0

Mail: mail@lebenshilfe-bonn.de

Sie erreichen uns:
Montag bis Donnerstag 8 - 16 Uhr
Freitag 8 - 14 Uhr

Mitglied werden

Unsere Mitglieder fördern durch ihr Engagement und ihren Mitgliedsbeitrag die Arbeit des Vereins und helfen so Menschen mit geistiger Behinderung in Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.

Wenn auch Sie uns mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützten wollen, so können Sie hier die Beitrittserklärung herunter laden und uns postalisch an unsere Kontaktadresse schicken.

Hier können Sie die Satzung des Vereins herunter laden.

Spenden

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der auch auf finanzielle Unterstützung durch Spenden angewiesen ist. Sie können bei uns sowohl sachgebunden als auch ganz allgemein spenden.

Kontodaten des Spendenkontos:
IBAN DE 88 370 501 98 0000 075 267

Oder nutzen Sie die Möglichkeit, Online zu spenden.

Kontakt:


Tel.: 02 28 – 555 84 - 0
E-Mail: spenden@lebenshilfe-bonn.de

Willkommen im Wir.

Lebenshilfe Logo

Wir, die Lebenshilfe Bonn, sind ein gemeinnütziger Verein, der im Jahre 1959 von Eltern geistig behinderter Kinder und interessierten Fachleuten in Bonn gegründet wurde. Die Lebenshilfe Bonn berät, begleitet und fördert Menschen mit einer geistigen Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf.

Wir bieten vielfältige Angebote von frühster Kindheit bis ins hohe Alter. Diese sind so vielfältig wie die individuellen Wünsche und Bedürfnisse jedes Menschen. Sie richten sich an Menschen mit Behinderung sowie an deren Eltern, Angehörige und Bezugspersonen.

Wer wir sind