Leichte Sprache

FSJ und BFD

Leichte Sprache
Leichte Sprache

Ein Freiwilliges Jahr - für mich, für andere

Probieren Sie sich aus

  • Wichtige Erfahrungen sammeln und sich orientieren
  • Eigene Talente entdecken und Stärken weiterentwickeln
  • Mit und für Menschen arbeiten, etwas Sinnvolles tun
  • Neue Leute kennenlernen und sich austauschen

Das alles können Sie im Freiwilligen-Dienst!

 

Bei der Lebenshilfe Bonn haben Sie die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu leisten.

Wir bieten Stellen in unseren inklusiven Kindertagesstätten sowie in unseren Wohnstätten für erwachsene Menschen mit Behinderung.

Bei uns bekommen Sie einen Einblick in die pädagogische und pflegerische Arbeit und können sich unter Anleitung von Fachkräften darin erproben.

Ein FSJ oder BFD dauert in der Regel 12 Monate, kann aber auch auf bis zu 6 Monate verkürzt werden.

Sie erhalten ein Taschengeld und werden zudem komplett sozialversichert.

Im Rahmen der begleitenden 25 Seminartage lernen Sie andere Freiwillige kennen und können sich mit ihnen austauschen.

Für ein FSJ können Sie sich bewerben, wenn Sie zwischen 18 und 26 Jahren alt sind, für einen BFD auch mit über 27 Jahren.

Ein FSJ oder einen BFD können Sie sich vielfach als Vorpraktikum für eine Ausbildung oder ein Studium anrechnen lassen.

Kommen Sie ins Team

Aktuell Freie STELLEN

Ulrike Hirse

Personalreferentin Ehrenamt/Freiwilligen Dienste/Ausbildung/FSJ und BFD

Kessenicher Straße 216
53129 Bonn

Tel.: 02 28 - 555 84 - 32 25

Mail:
hirse.ulrike@lebenshilfe-bonn.de

Willkommen im Wir.

Lebenshilfe Logo

Wir, die Lebenshilfe Bonn, sind ein gemeinnütziger Verein, der im Jahre 1959 von Eltern geistig behinderter Kinder und interessierten Fachleuten in Bonn gegründet wurde. Die Lebenshilfe Bonn berät, begleitet und fördert Menschen mit einer geistigen Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf.

Wir bieten vielfältige Angebote von frühster Kindheit bis ins hohe Alter. Diese sind so vielfältig wie die individuellen Wünsche und Bedürfnisse jedes Menschen. Sie richten sich an Menschen mit Behinderung sowie an deren Eltern, Angehörige und Bezugspersonen.

Wer wir sind