Leichte Sprache

Neuigkeiten

Leichte Sprache
Leichte Sprache
10 01 2018

Behörden sollen Leichte Sprache anbieten

Briefe vom Amt verstehen

Am 1. Januar 2018 ist ein weiterer Teil des Behindertengleichstellungsgesetzes in Kraft getreten: Ämter und Behörden sollen nun - so sieht es das Gesetz vor - mit Menschen mit Behinderung in einfacher und verständlicher Sprache kommunizieren. Das heißt: Auf Nachfrage müssen sie Vordrucke und Bescheide sowie Verfügungen und Verträge verständlich erläutern. Wenn das nicht ausreichend ist, so steht es weiter im Gesetz, sollen diese auch in Leichter Sprache erläutert werden.

Die Bundesregierung will so erreichen, dass Ämter und Behörden die Leichte Sprache stärker einsetzen und ihre Kompetenzen für das Verfassen von Texten in Leichter Sprache auf- und ausbauen. Natürlich ist auch die Stadt Bonn verpflichtet, sich an das neue Gesetz zu halten. Für unsere Agentur für Leichte Sprache bedeutet das: hoffentlich viele neue Aufträge.

 

Mehr Informationen zur Agentur für Leichte Sprache

Neues Gesetz ab 1. Januar

Es gibt ein Gesetz das heißt:
Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz.
Ab dem 1. Januar 2018 steht dort etwas Neues drin.
Menschen mit geistiger Behinderung verstehen oft
nicht, was Mitarbeiter in Ämter und Behörden sagen.
Darum sollen die Mitarbeiter in Ämtern und Behörden
in verständlicher Sprache sprechen.

Wenn das nicht reicht, kann man nachfragen.
Dann müssen die Mitarbeiter in
Leichter Sprache sprechen.
Es soll immer mehr Infos in Leichter Sprache geben.
Auch Papiere und Verträge soll es in
Leichter Sprache geben.

Willkommen im Wir.

Lebenshilfe Logo

Wir, die Lebenshilfe Bonn, sind ein gemeinnütziger Verein, der im Jahre 1959 von Eltern geistig behinderter Kinder und interessierten Fachleuten in Bonn gegründet wurde. Die Lebenshilfe Bonn berät, begleitet und fördert Menschen mit einer geistigen Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf.

Wir bieten vielfältige Angebote von frühster Kindheit bis ins hohe Alter. Diese sind so vielfältig wie die individuellen Wünsche und Bedürfnisse jedes Menschen. Sie richten sich an Menschen mit Behinderung sowie an deren Eltern, Angehörige und Bezugspersonen.

Wer wir sind