Leichte Sprache

Neuigkeiten

Leichte Sprache
Leichte Sprache
22 05 2017

Besonderes Projekt begeistert Kinder

Küken im Kindergarten

Die besten Ideen entstehen oft spontan. Alexander Melzbach aus der Abteilung Haustechnik erzählte den Mitarbeiterinnen im Heilpädagogischen Kindergarten von seinen Laufenten. Und die waren sofort begeistert. So kam es, dass Herr Melzbach kurz nach Ostern einen Brutkasten mit zwölf Eiern mit in die Einrichtung brachte. Vier Wochen lang lief daraufhin das Projekt "Laufenten".

Die Eier wurden von den Kindern und den Mitarbeiterinnen versorgt, die dafür sogar Wochenendschichten einlegten. Und natürlich war das Thema allgegenwärtig. "Wir haben Bücher gelesen und viel darüber gesprochen", erzählt Kathrin Lindlohr, stellvertrende Leitung des HPK. "Und wir haben einen Kükenkalender geführt, in dem wir jeden Tag ein Kreuzchen gemacht haben. Die Vorfreude war also riesig."

Noch viel größer aber war das Staunen, als die Küken dann am vergangenen Wochenende endlich schlüpften. Die Mitarbeiterinnen, alarmiert von Alexander Melzbach, leisteten Geburtshilfe und halfen den ersten Küken aus den Schalen. Als die Kinder am Montagmorgen eintrafen, waren immerhin vier Küken noch nicht vollständig geschlüpft, sodass die Kinder das große Ereignis miterleben konnten. Dass aus allen zwölf Eiern tatsächlich gesunde Küken geschlüpft seien, sei eine Seltenheit, über die sich alle Beteiligten besonders freuten.

"Als die Küken dann da waren, war erstmal Stille", erzählt Kathrin Lindlohr begeistert. Alle Kinder hätten die neugeborenen Laufenten ruhig beobachtet. Zwei Tage lang hatten sie dazu Gelegenheit, konnten zuschauen, wie die Küken einen speziellen Brei fraßen und badeten. Dann wurden die zwölf abgeholt und ins heimische Gehege gebracht.

Alexander Melzbach arbeitet bei der Haus-Technik
in der Lebenshilfe.
Er erzählte den Erzieherinnen im Heil-Pädagogischen Kindergarten, dass er Lauf-Enten hat.
Sofort waren alle begeistert.
Und so brachte Alexander Melzbach einen Brut-Kasten in den Kindergarten.
4 Wochen brüteten 12 Eier.
Die Erzieherinnen und die Kinder versorgten die Eier.



Daher war die Freude groß als die Küken letztes Wochenende schlüpften.
Die Erzieherinnen meldeten sich bei Herrn Melzbach und halfen den Küken aus den Eier-Schalen hinaus.

4 Küken waren bis Montag-Morgen
noch nicht ganz geschlüpft.
So haben die Kinder es noch mitbekommen.
Alle freuten sich sehr über die süßen Küken.


Katrin Lindlohr ist Erzieherin im Kindergarten.
Sie sagt: als alle Küken da waren,
war es ganz still im Kindergarten.
Die Kinder beobachteten die Lauf-Enten.
2 Tage machten die Kinder das.
Dann brachte Herr Melzbach sie wieder in ihr Zuhause.

Willkommen im Wir.

Lebenshilfe Logo

Wir, die Lebenshilfe Bonn, sind ein gemeinnütziger Verein, der im Jahre 1959 von Eltern geistig behinderter Kinder und interessierten Fachleuten in Bonn gegründet wurde. Die Lebenshilfe Bonn berät, begleitet und fördert Menschen mit einer geistigen Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf.

Wir bieten vielfältige Angebote von frühster Kindheit bis ins hohe Alter. Diese sind so vielfältig wie die individuellen Wünsche und Bedürfnisse jedes Menschen. Sie richten sich an Menschen mit Behinderung sowie an deren Eltern, Angehörige und Bezugspersonen.

Wer wir sind