• Leichte Sprache:
  • AN
  • AUS

Ingeborg-Krieger-Haus

Gelb-graues Haus mit Spitzdach und Terrasse mit Tisch und Stühlen
Leichte Sprache
Leichte Sprache

Das Ingeborg-Krieger-Haus

Leben im ländlichen Heimerzheim

Das 2001 eröffnete Ingeborg-Krieger-Haus liegt inmitten einer Eigenheimsiedlung am Ortsrand von Heimerzheim. Auf einer Gesamtfläche von fast 1000 Quadratmetern bietet es Erwachsenen mit geistiger Behinderung ein helles, freundliches Zuhause. Die Wohnstätte ist auf drei doppelgeschossige Häuser aufgeteilt. Das Haus bietet Platz für 24 Frauen und Männer, die in individuell gestalteten Einzelzimmern leben. Die beiden Wohngruppen in der oberen Etage habe je eine Wohnküche mit Esstisch und Couch, die beiden Gruppen in der unteren Etage verfügen über je eine Küche und teilen sich ein Wohnzimmer.

Angebot

Unser Betreuungsteam aus pädagogischen und pflegerischen Fachkräften legt hohen Wert auf die persönlichen Bedürfnisse der Bewohnenden und orientiert seine Unterstützung am individuellen Bedarf jedes Einzelnen. Neben Hilfen zur Alltagsstrukturierung und -bewältigung wird auch ein differenziertes und umfassendes Programm Freizeitgestaltung angeboten. Das Angebot reicht von therapeutischen Sport-, Musik- und Reitgruppen, einem Lese- und Schreibkurs sowie Kegelgruppen bis hin zu Tagesausflügen. Für die Freizeit steht den Bewohnenden ein so genanntes Quatrocycle, also ein Fahrrad für vier Personen zur Verfügung. Auch bei unterschiedlichem Hilfebedarf ist die Betreuung der Bewohnenden in sämtlichen Gebäudeteilen gewährleistet.

Lage

Das Ingeborg-Krieger-Haus profitiert von der ruhigen, familiären Atmosphäre von Heimerzheim und der Integration des Hauses inmitten einer nachbarschaftlich geprägten Wohnsiedlung. Das Zentrum ist zu Fuß erreichbar. Die Bewohnenden finden dort Geschäfte und Einrichtungen des täglichen Bedarfs, Ärzte sowie vielfältige Kultur- und Freizeitangebote. In unmittelbarer Nähe zum Haus liegen Bushaltestellen mit Verbindungen nach Bonn, Rheinbach oder Euskirchen.

Fakten

  • Wohnstätte eröffnet 01.09.2001
  • Lage am Ortsrand von Heimerzheim, Zentrum und Bus fußläufig
  • 24 erwachsene Bewohnende im stationären Wohnbereich
  • 2 Apartments für Ambulant-Unterstütztes-Wohnen im Haus A
  • Haus und Außengelände für Rollstuhlfahrer geeignet
  • 24 Einzelzimmer, 14 bis 17 qm
  • 13 Badezimmer, maximal 2 Bewohnende teilen sich ein Badezimmer
  • 2 davon mit Pflege-Hubwannen
  • Ausstattung: Telefon- und Internet sowie TV auf den Zimmern möglich
  • 3 Häuser, je 2 Etagen, Aufzug im Doppelhaus B/C
  • eine Küche und ein Wohnbereich pro Gruppe mit Essecke, TV und Couchgarnitur
  • Ein Freizeit-/Party-/Hobby-Keller mit Kickertisch, partytaugliche Musikanlage, TV und Spielekonsole
  • Ein großer Garten mit Grillplatz

 

 

Video: Wohnen bei der Lebenshilfe

Das Ingeborg-Krieger-Haus

Zeichnung: vier Häuser

Das Haus ist in Heimerzheim.
Es gibt drei Häuser.
Und jedes Haus hat zwei Stockwerke.


Zeichnung: Betreuer redet einem Mann gut zu, über ihnen ist eine Sprechblase.

Die Betreuer sind für die Bewohner da.
Jeder bekommt die Hilfe, die er braucht.
Und Unterstützung bei der freien Zeit.

Was kann man in der Freizeit machen?

Zeichnung: Frau tanzt mit einem Kind im Rollstuhl, ein junger Mann tanzt mit einem anderen Kind.

Wir haben ein großes Programm.
Zum Beispiel gibt es Musik und Sport.
Die Bewohner können reiten gehen.

Zeichnung: Mann mit Rucksack und Wanderstock geht mit einem Kind wandern.

Wir bieten auch Lese-Gruppen
und Schreib-Gruppen an.
Manchmal gehen wir auch Kegeln.
Oder wir machen andere Ausflüge.

 

 

Wo liegt das Haus?

Zeichnung: vier Häuser

Das Haus liegt in einem Wohn-Gebiet.
Es gibt viele Nachbarn.
Die Bewohner können zu Fuß
nach Heimerzheim gehen.
Dort können sie einkaufen.
Oder zum Arzt gehen.
Es gibt auch Theater und Musik-Veranstaltungen.

Zeichnung: Schild einer Haltestelle

In der Nähe vom Haus gibt es eine Bus-Haltestelle.
Von da aus fahren wir in die Innen-Stadt von Bonn.
Oder nach Rheinbach.

Wie sieht es im Haus aus?

Zeichnung: Mensch macht sein Bett.

Im Doppel-Haus wohnen 18 Menschen.
Im Haus daneben 6 Menschen.
Jeder hat ein Einzel-Zimmer.
Jedes Zimmer hat einen Telefon-Anschluss.
Und einen Fernseh-Anschluss.
Und Internet.
In jeder Gruppe gibt es eine eigene Küche.
Und eine Ecke mit einem gemütlichen Sofa.

Zeichnung: In eine Badewanne läuft Wasser vom Duschkopf ein.

Im Keller gibt es eine Spiel-Konsole.
Auf der Musik-Anlage können die Bewohner laut Musik hören.
Oder Fernseh gucken.
Im ganzen Haus gibt es 13 Bade-Zimmer.
Zwei Bewohner teilen sich immer ein Bade-Zimmer.
Zwei Bade-Zimmer haben eine Pflege-Badewanne.
Im Haus gibt es einen Aufzug für Rollstuhl-Fahrer.

Zeichnung: Haus mit Baum, Garten und Schaukel

Und es gibt einen schönen Garten.
Da sitzen wir im Sommer zusammen.
Und wir feiern zusammen.

 

 

Adresse

Zeichnung: offener Briefumschlag

Ingeborg-Krieger-Haus
Kottengrover Maar 90-92
53913 Swisttal-Heimerzheim

Telefon-Nummer: 02 28 - 555 84 - 66 10
E-Mail:
ikh@lebenshilfe-bonn.de

Frau mit langen blonden Haaren

Sandra Wandel

Verbundleitung

Kontakt

Ingeborg-Krieger-Haus

Verbundleitung: Sandra Wandel
Leitung: Sabrina Dederichs

Am Kottengrover Maar 90-92
53913 Swisttal-Heimerzheim

Tel.: 0228 55584-6610

E-Mail: ikh@lebenshilfe-bonn.de
dederichs.sabrina@lebenshilfe-bonn.de