• Leichte Sprache:
  • AN
  • AUS

Neuigkeiten

Leichte Sprache
Leichte Sprache
16 09 2019

Wandergruppe sucht noch Wanderfans

Im Nebel zur Löwenburg

Einmal im Monat trifft sie unsere Wandergruppe. Unter dem Motto "wir wandern" sind die Wanderfreunde in der weiteren Umgebung unterwegs. Sie würden sich sehr über weitere Mit-Wanderer freuen. Start ist jeweils um 9 Uhr in der Geschäftsstelle. Über die Ziele entscheidet die Gruppe immer gemeinsam. Alle Infos bekommen Sie direkt bei Frank Rindermann, Telefon: 0152 - 52 84 30 43 oder per E-Mail frindermann@gmx.de

Hier der Bericht über die letzte Tour von Organisator Frank Rindermann:

Tapfer, tapfer! Wieder einmal stellten unsere Wanderer unter Beweis, dass ein bisschen Wasser von oben einen echten Naturmenschen nicht aus der Ruhe bringt. Als wir unsere Wanderung zur Löwenburg im Siebengebirge an der Margarethenhöhe beginnen, werden wir mit Regen begrüßt. Egal, jeder hat passende Kleidung oder Schirm dabei und so gehen wir trotzdem gut gelaunt los. Der Regen hört glücklicherweise zwischendurch auf, was uns aber den ganzen Weg begleitet ist Nebel. Das hatten wir auch noch nicht!

Geradezu mystisch ist die Stimmung auf unseren Wegen, wenn der Dunst um uns herum zieht. Und wo man einen Aussichtspunkt hätte, gucken wir jedesmal auf eine graue Wand. Bei Sonnenschein wandern kann jeder, aber das Wetter hat schon etwas Besonderes. Nach schweißtreibenden Höhenmetern erreichen wir die Ruine der Löwenburg, wo wir, ebenfalls in Nebel gehüllt, ausgiebig Pause machen.

Auf dem Abstieg zur Margarethenhöhe kommen wir an einer riesigen, meckernden Schafsherde vorbei. Spannend, wie 2 Schäferhunde die riesige Meute im Griff haben. Wieviele Schafe da rumlaufen können wir nur schätzen. Aber die Wolle reicht für einige Pullover! Natürlich belohnen wir uns wieder mit Speis und Trank, diesmal im Café Margarethenkreuz, wo wir unsere Erlebnisse im Wanderbuch festhalten. Schön war es wieder einmal. Da waren sich alle einig.