• Leichte Sprache:
  • AN
  • AUS

Neuigkeiten

Leichte Sprache
Leichte Sprache
05 11 2018

Wir wandern unter dem Motto "FC Kölle"

Dem Geißbock auf der Spur

Einmal im Monat trifft sich die inklusive Wandergruppe der Lebenshilfe. Gemeinsam geht es unter dem Motto "Wir wandern" zu immer neuen Zielen. Dieses Mal: vom Geißbockheim zum Müngersdorfer Stadion. Frank Rindermann berichtet von einem ganz besondern Wandertag:

Wieder einmal meinte es das Wetter gut mit unserer Wandergruppe. Bei strahlend blauem Himmel erreichten wir den Parkplatz des Geißbockheims im Kölner Grüngürtel. Heute stand eine Wanderung der etwas anderen Art auf dem Programm. Alles stand unter dem Motto "FC Kölle". So erschienen die Teilnehmer mit Wimpeln, Schweißbändern und anderen Fankleidungsstücken. Der Weg sollte vom Geißbockheim zum Stadion in Müngersdorf entlang des Decksteiner Weihers gehen. Unterwegs würden wir immer wieder anhalten um unser Wissen zum FC preiszugeben.

Unterstützung erhielten wir dieses Mal vom Vater eines Teilnehmers, der ebenfalls FC-Fan und Kenner ist. Und so eröffneten auch Vater und Sohn die Referatsrunde mit einem Vortrag zum Franz-Krämer-Stadion und dem Geißbockheim, gefolgt vom Beitrag eines weiteren Teilnehmers über Hennes den Geißbock. Die Stimmung war wieder einmal ausgesprochen gut und unsere Läufer in Topform.

Am Denkmal des Turnvaters Ludwig Jahn absolvierten wir Turnübungen. Nach 11 Kilometern zu Fuß ließen wir uns dann gemütlich mit der Linie 13 zurück in den Kölner Süden bringen, um unsere Wanderung im Geißbockheim bei Pommes Frittes ausklingen zu lassen. Natürlich "Rut un Wiess" Es war wieder einmal ein gelungener Wandertag.

Inklusive Wandertermine für 2019:

12. Januar
9. Februar
16. März
27. April
15. Juni
7. Juli

Jede und jeder ist herzlich willkommen! Das Angebot ist inklusiv, die Teilnahme ist kostenlos. Sehr gerne können Sie unsere Wanderer aber mit einer Spende unterstützen, die wir für Fahrtkosten, Bewirtung oder Eintrittsgelder benötigen. Dafür einfach den Verwendungszweck "Wandern" angeben.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frank Rindermann: Telefon 0151 17 63 88 86 oder per Mail an rindermann.frank@lebenshilfe-bonn.de