• Leichte Sprache:
  • AN
  • AUS

Neuigkeiten

Leichte Sprache
Leichte Sprache
19 09 2018

Wandergruppe erwandert die Vulkaneifel

Eifel alpin

Unsere Wandergruppe war wieder unterwegs. Dieses Mal ging es in die Vulkaneifel zu alpinen Steigungen und traumhaften Ausblicken. Unser Kollege Frank Rindermann, der die Wandergruppe leitet, berichtet:

Nachdem einige unserer Mitwanderer für diesen Samstag absagen mussten, machte sich eine etwas kleinere aber hochmotivierte Gruppe bei schönstem Spätsommerwetter auf nach Ettringen in der Vulkaneifel. Nachdem wir einmal den kleinen Eifelort durchquert hatten, lag unser erstes Ziel direkt vor uns: der Hochstein. Steil und anstrengend ging es nun in gerader Linie den Berg hoch. Puh, da muss man schonmal durchschnaufen.

Zu unserer Ehrenrettung erklärte uns ein Schild, dass wir "Eifel alpin" unterwegs seien. Das rechtfertigte wohl die Anstrengung. Mit Bravour meisterten alle den Anstieg und wurden mit einem traumhaften Rastplatz mit Sonnenliegen und einem fantastsichen Blick über die ehemaligen Vulkane belohnt. Eine weitere Belohnung war das Wissen, dass es von nun an meist abwärts gehen würde.

Nachdem uns der schlecht zu findende Weg ein paar zusätzliche Kilometer beschert hatte, entschieden wir uns, einen geplanten Umweg zum Kottenheimer Winfield zu streichen und stattdessen über den Ettringer Bellerberg in Richtung Ausgangspunkt zu laufen. Diese Entscheidung wurde dann wahrlich belohnt. Mit einem traumhaften Blick und alpinem Ambiente wurde der Gipfel des Bellerbergs zu unserem Lieblingsort dieser Wanderung. Vielleicht lag es auch daran, dass wir tief unter uns unser Auto entdecken konnten und wussten, dass wir, inzwischen etwas erschöpft, bald am Ziel wären. Auf jeden Fall der perfekte Ort, um unsere Eindrücke im Wanderbuch festzuhalten.

An der Ettringer Lay ließen wir es uns aber nicht nehmen, wie geplant die Kletterer bei ihrem Sport zu bestaunen. Den wunderschönen Tag ließen wir bei einem Kaffee an der urigen Ettringer Tankstelle ausklingen. Mal ein etwas anderes "Einkehren".

Die Wandergruppe der Lebenshilfe trifft sich einmal im Monat unter dem Motto "Wir wandern", um schöne und spannende Wege in der näheren und weiteren Umgebung zu erkunden. Jede und jeder ist herzlich willkommen.

Das Angebot ist inklusiv, die Teilnahme ist kostenlos. Sehr gerne können Sie unsere Wanderer aber mit einer Spende unterstützen, die wir für Fahrtkosten, Bewirtung oder Eintrittsgelder benötigen. Dafür einfach den Verwendungszweck "Wandern" angeben.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frank Rindermann: Telefon 0151 17 63 88 86 oder per Mail an rindermann.frank@lebenshilfe-bonn.de

Wandern in der Vulkan-Eifel

Unsere Wander-Gruppe war wieder unterwegs.
Dieses Mal ging es in die Vulkan-Eifel.
Frank Rindermann erzählt:
Am Samstag machten wir uns auf in die Vulkan-Eifel.
Vor uns lag: der Hochstein.
Das war sehr steil und anstrengend.


Wir meisterten alle den Anstieg.
Oben angekommen gab es einen Rast-Platz.
Sogar mit Sonnen-Liegen.
Und einem wunderschönen Blick über die alten Vulkane.

Danach ging es weiter über einen Umweg.
Wir gingen über den Ettringer Bellerberg.
Auch das war die richtige Entscheidung.
Denn auch hier bekamen wir einen tollen Ausblick.
Vielleicht lag das aber auch daran,
dass wir unser Auto schon wieder gesehen haben.
Auf jeden Fall ein toller Ort.

Die Wander-Gruppe trifft sich einmal im Monat.
Jeder ist herzlich willkommen.
Das Angebot ist für Menschen mit
und ohne Behinderung.
Es kostet nichts.
Gerne können Sie uns mit einer Spende unterstützen.
Zum Beispiel für Fahrt-Kosten oder Eintritts-Gelder.
Der Verwendungs-Zweck ist Wandern.
Mehr Infos bei Frank Rindermann:
Telefon-Nummer: 01 51 17 63 88 86
E- Mail: rindermann.frank@lebenshilfe-bonn.de