• Leichte Sprache:
  • AN
  • AUS

Neuigkeiten

Leichte Sprache
Leichte Sprache
19 12 2018

Solidarität nach Einbruch

Juraexamen e.V. spendet für Kinder

Durch einen Beitrag in der örtlichen Tageszeitung über den Einbruch in der Geschäftsstelle der Lebenshilfe Bonn war Sebastian Rombey auf den gemeinnützigen Verein aufmerksam geworden. Beim Einbruch war großer finanzieller Schaden entstanden. So entstand die Idee, die jährliche Weihnachtsspende des Vereins in diesem Jahr an die Lebenshilfe zu geben.

Der Verein Juraexamen.Info ist selbst gemeinnützig, generiert aber durch Anzeigen auf seiner Website Einkünfte, die er nach Abzug der Unkosten an andere gemeinnützige Vereine oder Bedürftige spendet. Am Dienstag, dem 18. Dezember, übergaben die Vertreter*innen Geschäftsführer Andreas Kimpel den Scheck über 1.000 Euro.

Nachdem sich die Juristen über die verschiedenen Angebote der Lebenshilfe informiert hatten und insbesondere darüber, welche Angebote durch Spenden finanziert werden, wurde entschieden, dass das Geld in den inklusiven Kitas der Lebenshilfe für pädagogisches Spielzeug ausgegeben werden soll.

"Wir können garantieren, dass alle Spenden zu 100 Prozent bei unseren Betreuten ankommen. Manche Bereiche in der Behindertenhilfe sind einfach nicht über die Gelder, die wir von der Stadt oder dem LVR bekommen, refinanzierbar. Da sind wir dann auf Spenden angewiesen", so Andreas Kimpel. "Mit den 1.000 Euro helfen Sie uns sehr. Wir danken Ihnen und Ihren Vereinsmitgliedern herzlich dafür."

Juraexamen e.V. spendet für Kinder

Vor ein paar Wochen wurde bei uns eingebrochen.
Dabei wurde einiges gestohlen.
In der Tages-Zeitung gab es dazu einen Text.
Sebastian Rombey hat den Text gelesen.
Herr Rombey gehört zum Verein Juraexamen.Info.
Er hatte eine Idee.
Der Verein Juraexamen.Info
hat Geld geschenkt bekommen.
Das Geld wollen sie mit der Lebenshilfe Bonn teilen.
Die Lebenshilfe Bonn hat 1000 Euro bekommen.
Das Geld wird für neues Spielzeug ausgegeben.
Herr Kimpel freut sich sehr über das Geld
und sagt Danke.