• Leichte Sprache:
  • AN
  • AUS

Neuigkeiten

Leichte Sprache
Leichte Sprache
20 03 2019

Sänger Torben Klein ist Botschafter

Musik – für alle

Herzlichen Glückwunsch, Lebenshilfe Bonn! Genau am heutigen 21. März vor 60 Jahren wurde der Ortsverein Bonn-Bad Godesberg als "Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind e.V." gegründet. Damit war Bonn eine der beiden ersten Lebenshilfen-Elterninitiativen bundesweit. Passend dazu freuen wir uns über ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk: Der bekannte Sänger Torben Klein wird die Lebenshilfe Bonn beginnend mit dem Jubiläumsjahr als Botschafter unterstützen.

„Inklusion ist vielfach leider immer noch nur ein Wort und nicht gelebte Wirklichkeit“, sagt Lebenshilfe Geschäftsführer Andreas Kimpel. „Darum freut es mich sehr, dass Inklusion hier in Bonn mit Torben Klein einen prominenten Fürsprecher erhält. Gemeinsam wollen wir dazu beitragen, dass sich Gesellschaft verändert und Teilhabe auch für Menschen mit einer Behinderung gelingt.“

Für den ehemaligen Frontmann der Band „Die Räuber“, der ab diesem Jahr als Solokünstler unterwegs ist, ist Inklusion ein wichtiges Thema. „Ich bin mit einem Jungen mit Behinderung in der Nachbarschaft aufgewachsen, wir haben miteinander gespielt, ganz selbstverständlich. Aber ich glaube, dass viele Menschen noch Berührungsängste mit dem Thema Behinderung haben.“

Der neue Lebenshilfe Bonn-Botschafter möchte dazu beitragen, dass sich das ändert. „Wir sind alle Menschen“, erklärt er seine Überzeugung. „Und das Wort Menschlichkeit kommt daher, dass wir zusammenleben, egal, wer wir sind. Egal, welche Hautfarbe wir haben, wo wir herkommen, egal, ob wir eine Behinderung haben oder nicht.“

Um das zu erreichen, möchte der Vollblut-Musiker seine Bekanntheit einsetzen, um die Themen der Lebenshilfe in der Öffentlichkeit zu verbreiten. Und er will dazu beitragen, dass viele Menschen auf die Arbeit der Lebenshilfe Bonn aufmerksam werden. So wird sein größtes Geschenk zum Jubiläumsjahr ein Auftritt auf dem Sommerfest der Lebenshilfe Bonn am Samstag, dem 31. August, auf dem Münsterplatz sein.

„Musik ist weltweit etwas Verbindendes, egal in welcher Sprache“, weiß Torben Klein. „Musik sind Emotionen. Das ist so. Für alle.“

Musik für alle

Am 21.März hatte die Lebenshilfe Geburtstag.
Vor genau 60 Jahren wurde die Lebenshilfe Bonn gegründet.
Torben Klein ist ein Sänger.
Er war in der Band Die Räuber.
Aber jetzt singt er alleine.
Er wollte der Lebenshilfe Bonn zum Geburtstag
ein Geschenk machen.
Er hilft der Lebenshilfe Bonn als Botschafter.
Das heißt, dass Torben Klein viel über die Lebenshilfe Bonn spricht.
Zum Beispiel bei seinen Konzerten.
Dadurch wird die Lebenshilfe Bonn bekannter.

Am 31. August wird Torben Klein auf dem Markt-Platz
für die Lebenshilfe Bonn auftreten.
Herr Kimpel sagt dazu,
dass es sehr gut ist einen so bekannten Botschafter zu haben.
Gemeinsam wollen wir daran arbeiten,
dass Teilhabe auch für Menschen mit Behinderung klappt.
Torben Klein findet es wichtig,
dass alle Menschen gut miteinander auskommen.
Egal aus welchem Land sie kommen
oder ob sie eine Behinderung haben.