• Leichte Sprache:
  • AN
  • AUS

Geschichte

Innenhof des Marga-Loenertz-Hauses
Leichte Sprache
Leichte Sprache

Von der Gründung bis heute

Gründung 1959

Alles begann im Jahr 1959. Die damals unzulängliche Betreuung und Förderung geistig behinderter Kinder bewog eine Gruppe von Eltern und Fachleuten, die heutige „Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bonn e.V.“ zu gründen.

Historie

1959 - Die Lebenshilfe Bonn wurde als gemeinnütziger Verein gegründet

1960 - Gründung einer Tagesbildungsstätte mit ganztägigem Unterricht

1961 - Eröffnung des ersten Lebenshilfe- Sonderkindergartens

1969 - Eröffnung der bundesweit ersten pädagogischen Frühförderstelle

1974 – Eröffnung der Bonner Werkstätten in Bornheim-Hersel
Eintrag der Gesellschaft in das Handelsregister. Der Verein Lebenshilfe Bonn ist Hauptgesellschafter.

1975 - Das erste Wohnhaus der Bonner Lebenshilfe wird eröffnet, das Luise-Mittermaier-Haus

1999 – Gründung der Stiftung Lebenshilfe Bonn

2006 – Gründung der Lebenshilfe Bonn gGmbH als heutiger Träger der Einrichtungen im Kinder- und Jugendbereich

2009 – Die Lebenshilfe Bonn feiert ihr 50-jähriges Bestehen

2016 - Die Lebenshilfe Bonn gründet die Agentur für Leichte Sprache

2016 - Die Lebenshilfe eröffnet nach den Sommerferien eine inklusive Kindertagesstätte im Bonner Süden

2018 - Die Lebenshilfe wird im August eine inklusive Kindertagesstätte in Hersel eröffnen

Heute

Heute ist die Lebenshilfe Bonn ein anerkannter Träger von ambulanten, teil- und vollstationären Einrichtungen sowie Freizeit-, Erholungs- und Bildungsangeboten für Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit Behinderung. Bei uns arbeiten mehr als 600 Beschäftigte in Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis. Die Integration von Menschen mit einer Behinderung und ihrer Angehörigen in die Arbeit der Lebenshilfe Bonn wird großgeschrieben. Wir berücksichtigen die Wünsche, die durch die Bewohnerbeiräte, den Lebenshilferat und die Elternbeiräte an uns heran getragen werden. Auch bieten wir breite Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement.

Angebote

  • Frühförderzentrum
  • Ambulante Dienste
  • Kindergärten
  • Wohnstätten
  • Ambulant unterstütztes Wohnen
  • Ambulanter Pflegedienst
  • Werkstätten
  • Beratung und Betreuung
  • Bildung und Freizeit

Das Besondere der Lebenshilfe Bonn ist, dass hier multifunktionelle Teams von Krankenpflegern, Sozialarbeitern, Pädagogen, Heilerziehungspflegern und Erziehern zur bestmöglichen Unterstützung der Menschen mit Behinderung eng zusammen arbeiten. Unsere Mitarbeitenden sind Expertinnen und Experten, die regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen.

 

Gesellschaftliche Ziele

Über unsere tägliche Arbeit hinaus setzt sich Lebenshilfe Bonn für die gesellschaftliche Anerkennung unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Behinderung ein. Denn für uns ist eine Behinderung Ausdruck der Vielseitigkeit des menschlichen Lebens, die den Wert dieses Lebens in keiner Weise herabsetzt, sondern im Gegenteil unsere Gesellschaft bereichert. Wir sind dem Leitgedanken der Inklusion verpflichtet und wirken aktiv daran mit, diesen in der Gesellschaft zu verankern.

Kontakt

Geschäftsstelle

Kessenicher Straße 216
53129 Bonn

Tel.: 02 28 - 555 84 - 0

Sie erreichen uns:
Montag bis Donnerstag 8 - 17 Uhr
Freitag 8 - 14 Uhr

E-Mail: mail@lebenshilfe-bonn.de

Mitglied werden

Unsere Mitglieder fördern durch ihr Engagement und ihren Mitgliedsbeitrag die Arbeit des Vereins und helfen so Menschen mit geistiger Behinderung in Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.

Wenn auch Sie uns mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützten wollen, so können Sie hier die Beitrittserklärung herunter laden und uns postalisch an unsere Kontaktadresse schicken.

Hier können Sie die Satzung des Vereins herunter laden.

Das Leitbild der Lebenshilfe Bonn wird in einem steten Prozess immer wieder angepasst. Im Laufe der fast 30-jährigen Geschichte entstanden viele Überarbeitungen. Hier finden Sie die aktuelle Fassung.